Horizon 2020

Rückblick: Auf zu neuen Horizonten - Informationsveranstaltung zu Horizon 2020

19.11.2013
Am Informationsnachmittag zu Horizon 2020 wurden erste Eckpunkte des neuen Programms präsentiert.

Auf zu neuen Horizonten mit Horizon 2020
Horizon 2020, so heißt das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union, das ab 2014 für eine  Laufzeit von sieben Jahren mit einem Gesamtbudget von rund 70 Milliarden Euro ausgestattet werden soll. Die Standortagentur Tirol und die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG präsentierten am Dienstag, 19. November 2013 im Congress Innsbruck bei der Informationsveranstaltung zu Horizon 2020 erste Eckpunkte des neuen Programms.

Einfachere Beteiligung
Horizon 2020 wird neue Wege bei der Unterstützung von Projekten und Geschäftsideen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen gehen: bisher getrennte Programme für Forschung & Entwicklung werden unter einem Dach zusammengefasst. Vorallem aber sollen die Beteiligungsregeln vereinheitlicht und vereinfacht werden. Der Zugang insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen wird spürbar leichter werden.

Mit Profis sprechen
Die Standortagentur Tirol  informierte gemeinsam mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG über Ziele, Struktur und neue Beteiligungsregeln von Horizon 2020.

Download Vorträge:
01 Horizon 2020 - Andrea Höglinger, FFG
02 IKT in Horizon 2020 - Christian Frey, FFG
03 Life Sciences in Horizon 2020 - Dr. Astrid Hoebertz, FFG
04 Sichere, saubere und effizinete Energie, Werkstoffe und Produktion - DI Siegfried Loicht, FFG
05 KMU in Horizon 2020 und darüber hinaus - Christian Frey, FFG und Klaus Kleewein, Standortagentur Tirol


 

Zurück

nach oben