Foto: Standortagentur Tirol

Trends in der Raumgestaltung

Die Teilnehmer/-innen erhielten aufschlussreiche Denkanstöße zu innovativen Konzepten in der optimalen Raumgestaltung und nutzten die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch unter Fachkundigen.

Rückblick: Neue Trends und Entwicklungen in der Raumgestaltung

06.11.2013
Am 06.11.2013 trafen sich 20 Experten aus der Raumgestaltungsbranche und dem Cluster Wellness Tirol im Cafe Katzung in der Innsbrucker Altstadt.

Trends, Entwicklungen und neue Konzepte zur optimalen Raumgestaltung
„Der optimalen Raumgestaltung wird hohe Priorität zugewiesen, da ein ‚guter‘ Raum die Menschen stärkt, die ihn nutzen. Die Kombination aus Ästhetik und Funktion liefert dafür einen wichtigen Beitrag“, so Clustermitglied Eugenie Arlt (Lösungsräume), die im Zuge der Veranstaltung über die neuesten Trends und Entwicklungen in der Raumgestaltungsbranche berichtete. Den Wohnraum nutzen als Ausdrucksform der Persönlichkeit und Individualität, die Steigerung des Bewusstseins für ökologisch vertretbare Materialien und Produkte und flexible Nutzung von Wohnräumen sind einige Trends, die Eugenie Arlt aufzeigte und dazu Anregungen zur innovativen Umsetzung lieferte. Nicht nur Farben, Formen und Stilrichtungen verändern sich laut Arlt laufend. Das Wohnen an sich ist stark im Wandel. Neue Familienformen, die zunehmende Zahl von Single-Haushalten und das Zusammenwachsen von Arbeit und Freizeit sind nur einige Beweggründe dafür.

Innovative Lichtkonzepte
Über innovatives Lichtdesign und die Wirkung von Licht in Räumen informierte Thomas Hackl, Geschäftsführer von Datarius und Tiroler Experte in Sachen LED-Beleuchtung. Eine adäquate Beleuchtung führt laut Hackl zu Energie, Motivation und Wohlbefinden. Während helle Lichtquellen den Organismus anregen und zu hoher Leistungsbereitschaft führen, sorgt warmes Licht für Erholung und Entspannung.

Innovative Raumgestaltungsmaterialien
Abschließend berichtete Innovationspreisträger und neues Clustermitglied Martin Jehart (Organoid Technologies) über innovative Raumgestaltungsmaterialen am Beispiel seiner Dekorbeschichtungen und dreidimensionalen Akustikpaneelen. Diese werden ausschließlich aus umweltfreundlichen und nachhaltigen Lösungen auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Seine organischen Freiformen reichen von Designschalen bis hin zu Anwendungen für Gebäude. Ausgangsmaterialien sind beispielsweise Almgras, Heublumen und Stroh.

Die Präsentationen zur Veranstaltung sind als Download verfügbar:
01 Innovative Lichtkonzepte und deren Wirkung in Räumen - Thomas Hackl, Datarius GmbH
02 Organoid Technologies - Einzigartige Oberflächen auf verschiedenen Trägerplatten - Martin Jehart (Organoid Technologies)
03 Lösungsräume - Eugenie Arlt

Zurück

nach oben