Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Millionenschwere Bundesförderprogramme jetzt geöffnet

17.06.2013
26 Mio. Euro abholen bei aktueller Ausschreibung von e!mission.at und FTI-Initiative des BMVIT für alle Innovationstreiber in den Bereichen Produktion der Zukunft und Energien der Zukunft

Auf Einladung der Cluster Erneuerbare Energien Tirol und Mechatronik Tirol informierten Expertinnen der FFG und des Klima- und Energiefonds in Innsbruck zu den beiden Förderschienen: Rund 26 Millionen Euro stehen für Projekte in e.mission.at zu Verfügung. Besonders interessant an e.mission.at ist die Bandbreite an förderfähigen Maßnahmen, die von der Grundlagenforschung bis hin zur Markteinführung reichen. Mit dem in e!mission.at neuen Förderbereich study2market beschleunigt der Klima- und Energiefonds speziell die Markteinführung neuer Technologien und Lösungen. Gefördert werden die Identifizierung, Entwicklung, Vorbereitung und Planung von marktfähigen Investitionsprojekten.


Die Einreichfrist endet am 19. September 2013 für Projekte bis zu 2 Mio. Euro Fördervolumen, am 23. Jänner 2014 für Leitprojekte mit Fördervolumen darüber. Einreichungen für Study2market sind laufend möglich. Generell soll sich die Beteiligung von Industriepartnern an den Programmen des Klima- und Energiefonds (KLIEN) von aktuell 47 % auf 60 % steigern, betonte Elvira Lutter vom KLIEN .

Mit 22 Millionen Euro will die FTI-Initiative Produktion der Zukunft des BMVIT den Produktions- und Innovationsstandort Österreich stärken. 19 Millionen Euro sind für folgende themenspezifische Schwerpunkte budgetiert:

1. Leistungsfähige, ressourceneffiziente und robuste Produktionsprozesse
2. Automatisierte Fertigungssysteme für die wandlungsfähige, flexible Produktion
3. High-Tech-Materialien, Oberflächen und Nanotechnologie
 Funktionale Materialien und Oberflächen
 Nanotechnologie im Produkt und in der Produktion
4. Mensch-Maschine-Interaktion und Planungs- und Simulationswerkzeuge
5. Kritische Rohstoffe, Recycling und Substitution
6. Biobased Industry


Am 12. September 2013, 12:00 Uhr, endet die Einreichfrist für die themenspezifische Ausschreibung Produktion der Zukunft.

Links
e!mission.at
study2market
Produktion der Zukunft

Download (pdf):
01 Klima- und Energiefonds und e!Mission.at (Elvira Lutter, Klima- und Energiefonds)
02 Programmstrategie und Ausschreibungsschwerpunkte des Energieforschungsprogramms e!Mission.at (Maria Bürgermeister, FFG)
03 Programmstrategie und Ausschreibungsschwerpunkte der FTI-Initiative Produktion der Zukunft (Katharina Gugler, FFG)
04 Die Förderungs- und Finanzierungsinstrumente der FFG (Katharina Gugler, FFG)
05 Weitere Ausschreibungen im Bereich Energieforschung und Produktion (Maria Bürgermeister, FFG)
06 Einreichinformationen zu den förderbaren Kosten (Cordula Strauss, FFG)
 

Zurück

nach oben