Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Fotonachweis: iStock

TirolerInnen haben österreichweit höchste Lebenserwartung

11.06.2013
Alle fünf Jahre veröffentlicht das Land Tirol den Basisgesundheitsbericht mit aktuellen Zahlen, Daten und Fakten über den Gesundheitszustand der Tiroler Bevölkerung. Der aktuelle Gesundheitsbericht 2012 wartet mit erfreulichen Ergebnissen auf.

So haben etwa die Tirolerinnen und Tiroler gemeinsam mit ihren westlichen Nachbarn in Vorarlberg die höchste Lebenserwartung Österreichs. In den Jahren zwischen 2006 und 2011 stieg die Lebenserwartung bei der Geburt für Frauen in Tirol um eineinhalb Jahre auf 84,4 Jahre, jene der Männer um knapp ein Jahr auf 79,3 Jahre.


Weitere Auszüge aus dem Gesundheitsbericht 2012:

„Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt weist die Tiroler Bevölkerung einen insgesamt günstigeren Gewichtsstatus auf (56% gelten als normalgewichtig). Eine im Vergleich zum Bundesdurchschnitt günstigere Situation liegt auch bei der Tiroler Schuljugend vor.“
„Ergebnisse der Gesundheitsbefragung 2006/2007 weisen auch hinsichtlich Bluthochdruck und erhöhter Cholesterinwerte auf eine im Vergleich zur österreichischen Gesamtbevölkerung günstigere Situation hin.“

„Fast 80 Prozent der Tiroler Bevölkerung über 14 Jahre fühlen sich gesundheitlich sehr gut oder gut. Auch bei der letzten Befragung der Schuljugend (2010) zeigte sich, dass in Tirol (mit 92%) der eigene Gesundheitszustand besser eingeschätzt wird als im Bundesdurchschnitt.

[…] Die Lebensqualität wird von vier Fünfteln der Tiroler Bevölkerung als gut oder sehr gut beurteilt. Je höher das Bildungsniveau, desto besser werden auch die eigene Gesundheit und die Lebensqualität von der Tiroler Bevölkerung eingestuft.“
„Bezüglich Zahngesundheit hat sich der Anteil völlig kariesfreier Sechsjähriger zwischen 2006 und 2011 weiter erhöht. Mit rund 74 Prozent wies Tirol 2011 wie bereits 2006 den höchsten Anteil an kariesfreien Kindern aller Bundesländer auf und ist auf gutem Weg zur Erreichung des WHO-Ziels für 2020.“

„Gegenüber dem Endpunkt der Betrachtungsperiode des letzten Tiroler Gesundheitsberichts (2006) haben rund 9 Prozent mehr Tiroler und Tirolerinnen eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen. Seit 2006 weist Tirol die höchste Beteiligungsquote aller Bundesländer auf.“

DownloadGesundheitsbericht 2012

Zurück

nach oben