Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Rückschau: Green Spa

30.06.2012
Markt und Entwicklungspotenzial für energieeffiziente Wellness-Anlagen

Ist der Trend „Green Spa“ eine lukrative Marktnische für neue Produkte? Wir sind der Meinung, JA! Energieoptimierte Schwimmbäder und Wellness-Anlagen sparen Betriebskosten und bieten dem Gast ein nachhaltiges Erholungsangebot. „Die Tiroler Kompetenzen im Bereich Tourismus und Energie zu verknüpfen, um was Neues zu schaffen“, war der Leitgedanke des gemeinsam mit dem Wellness-Cluster organisierten Workshops. Die drei hochkarätigen Referenten Architekt Dr. Herwig Ronacher, Mag. Brigitte Tassenbacher (Energiekonzepte und Beratung) und Jürgen Klingenschmied vom Tiroler Saunabauer KLAFS lieferten den fachlichen Input für eine spannende Diskussion. Präsentiert wurden unter anderem das erste in Österreich realisierte Passivhaus-Schwimmbad, das aktuell in Planung befindliche Badehaus am Millstätter See, die größten Einsparpotenziale in bestehenden Wellness- und Bäderanlagen sowie Möglichkeiten, Saunalandschaften energieeffizienter zu bauen.

Hier finden Sie die Präsentationen zum Download: 
Vom Passivhaus-Schwimmbad zum Plus Energie Haus (Arch. DI Dr. Herwig Ronacher, Architekten Ronacher)
Energieeffizienz im Spa und Bäderbereich. Sanierung und Neubau (Mag. Brigitte Tassenbache, Ingenieurbüro Tassenbacher & Hinterseer)
Green Spa Workshop (Jürgen Klingenschmid, KLAFS GmbH)

 

Zurück

nach oben