Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Central Park Bridge bei Nacht.
Bildrechte: LONDON 2012

Bartenbach beleuchtet Central Park Brücke für Olympische Spiele

03.05.2012
Für die bevorstehenden olympischen Sommerspiele 2012 in London wurde das Bartenbach LichtLabor für die optimale Beleuchtung der futuristischen Central Park Brücke beauftragt. Diese gilt als eines der architektonischen Highlights, welche speziell für Sportler und Touristen errichtet wurde.

Wenn am 27. Juli anlässlich der 30. Olympischen Sommerspiele das Olympische Feuer zum dritten Mal in der englischen Hauptstadt entzündet wird, erwartet das Königreich über sechs Millionen sportbegeisterte Touristen. Neben den sportlichen Höhepunkten bietet London seinen Gästen einen spannenden Mix aus kulturellen, kulinarischen und architektonischen Attraktionen. 

Hierzu gehört zweifellos auch die Fußgängerbrücke des Hauptparks, welche das neue Olympiastadion über den Fluss Lea mit der Wassersportarena „Aquatics Centre“ verbindet. Diese Brücke besteht aus zwei permanenten Fußgängerbrücken, welche durch einen zentralen sägeblattähnlichen Durchgang verbunden werden und so ein "Z" aus Edelstahl-flachstahl bildet, das sich über den Fluss Lea spannt. Die Brücke verfügt sowohl über permanente als auch temporäre Elemente. Für die Spiele wurden farbenreiche temporäre Elemente zwischen den permanenten Säulen der Brücke angebracht, um die Breite der Brücke zu vergrößern und so größere Zuschauerzahlen bewältigen zu können. Nach den Spielen wird der temporäre Brückenbelag wieder entfernt, um neue Verbindungen von der Vorhalle des Olympischen Parks hinunter zu den Pfaden am Fluss und zur Carpenter Schleuse zu schaffen.

Die präzise lichttechnische Konzeption der perfekt auf die hochmoderne Brückenarchitektur abgestimmten Beleuchtung wurde dem Bartenbach LichtLabor anvertraut. Während die Fußgängerbrücke mittels vertikaler LED-Linien erleuchtet, wird der mit Blech verkleidete Unterteil der Brücke mit schwenkbaren und individuell einstellbaren Spots angestrahlt. Für die Platzbeleuchtung wurden individuell einstellbare 15 bis 18 Meter hohe Mastleuchten konzipiert. Die schwenkbaren Strahler sind mit Halogen-Metalldampflampen ausgestattet, um den Platz dank der unterschiedlich ausgerichteten Winkelstellungen optimal und blendfrei auszuleuchten.

Angesichts der Olympischen Spiele haben sich die Lichtexperten darüber hinaus eine außergewöhnliche  Beleuchtungslösung für den Platz ausgedacht. Im Boden eingebaute Strahler erzeugen die blauen, gelben, grünen und roten Farben der Olympischen Ringe. Hierdurch entsteht das Gefühl, sich über einen gigantischen „Konfettiteppich“ zu begeben.
Insgesamt ergibt sich ein auf alle Bereiche harmonisch abgestimmtes, perfekt  in die Landschaft integriertes Beleuchtungserscheinungsbild. Mitentscheidend bei der erfolgreichen Umsetzung des Projekts was die exzellente Zusammenarbeit mit den heneghan peng architects aus Dublin.

Rückfragehinweis
 
BARTENBACH LICHTLABOR GMBH
Mag. Sven Kühne, Leitung Marketing & Kommunikation
Rinner Straße 14, 6071 Aldrans, Österreich
T +43 512 3338-75
M +43 676 3877364
F +43 512 3338-88
Sven.Kuehne@bartenbach.com
www.bartenbach.com  

Zurück

nach oben