Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Marktfähige Forschung gesucht

27.09.2011
CAST Technology Award bewertet wirtschaftliches Potenzial von Forschungsergebnissen

Das Gründungszentrum CAST und Kooperationspartner transidee machen sich mit dem CAST technology award 2011auf die Suche nach wirtschaftlichem Potenzial an den Tiroler Universitäten und Fachhochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen. WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen sind zur Teilnahme aufgerufen. So können diese ihre Forschungsergebnisse von einer Fachjury auf wirtschaftliche Verwertbarkeit überprüfen lassen und herausfinden, ob ihre innovativen Technologien, Laborversuche, Entwicklungen oder Forschungsarbeiten das Zeug zur Vermarktung haben.

Die Teilnahmemodalitäten sind einfach, bis zum 17. Oktober 2011 kann man sich mit geringem Aufwand am Wettbewerb beteiligen und einreichen. ForscherInnen am Standort Tirol haben im Rahmen der CAST awards immer wieder eindrucksvoll bewiesen, wie viel Marktpotenzial in ihren Forschungsergebnissen steckt. So haben viele spätere adventure X-Preisträger und erfolgreiche Spin off-Unternehmen und den ersten Schritt in Richtung Unternehmertum über einen CAST award gesetzt.


Warum mit Hilfe eines Wettbewerbs an die Vermarktung denken?

"Wir wollen unsere ForscherInnen am Standort dazu motivieren, sich laufen Gedanken über die wirtschaftliche Nutzung ihrer Forschungsarbeit bzw. technologischen Entwicklungen zu machen", erklärt Christian Mathes vom CAST. Der Wettbewerb ist eine gute Möglichkeit sich abseits des Forschunsalltags den durchaus spannenden Fragen zu Kunden und Märkten zu widmen. Die Vermarktung neuer Technologien kann in unterschiedlichen Modellen zu lukrativen Einnahmen führen und wertvolle Drittmitteleinnahmen für künftige Forschungsvorhaben sichern. Oder aber der Wettbewerb wird der erste Schritt in Richtung Selbständigkeit und Unternehmensgründung.


Was bringt die Teilnahme noch
?
Alle TeilnehmerInnen des CAST technology award 2011 bekommen Antwort auf die Frage der Wirtschaftlichkeit ihrer Forschungsergebnisse, eine kostenlose Bewertung der eingereichten Idee durch eine Expertenjury, schriftliches Feedback in Form eines Gutachtens und die Chance auf Geldpreise im Gesamtwert von 6.300 Euro. Nach der Bewertungs- und Feedbackphase steht das Team von CAST jederzeit zur Verfügung, um konkrete Geschäftsvorhaben auf dem Weg zum Markt mit kompetenter Beratung und Förderung zu begleiten.


Teilnahmemodalitäten

Die Darstellung der Geschäftsidee erfolgt über die Beantwortung von Leitfragen in einem Potenzialpapier. Dieses Potenzialpapier steht auf der CAST-Website zum Download zur Verfügung. Der technologische Hintergrund, welcher der Idee zugrunde liegt, kann von einer wissenschaftlichen Arbeit oder Publikation gestützt werden. Die Auszeichnung der Einreichungen mit den attraktivsten Aussichten auf Markterfolg erfolgt am 9. November 2011 im Life Science Center Innsbruck.


Links

CAST, Center for Academic Spin-Offs Tyrol
transidee - Technologietransferzentrum der Universität Innsbruck



Zurück

nach oben