Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg präsentieren die neuen Gelder.

100 Ausbildungsschecks zu je 2.000 Euro abholbereit

18.02.2011
Technologieoffensive des Landes unterstützt Lehrlinge und Studierende erneut.

Der im Vorjahr vom Land Tirol im Rahmen der Technologieoffensive gestartete Tiroler Technologie-Ausbildungsscheck geht in die zweite Runde. Für Tiroler Lehrlinge und Studierende sind 100 Ausbildungsschecks zu je 2.000 Euro abholbereit.er im Vorjahr vom Land Tirol im Rahmen der Technologieoffensive gestartete Tiroler Technologie-Ausbildungsscheck geht in die zweite Runde. Für Tiroler Lehrlinge und Studierende sind 100 Ausbildungsschecks zu je 2.000 Euro abholbereit.

„Ziel dieser Förderung ist es, dem Fachkräftebedarf in technischen Berufen durch eine fundierte Ausbildung gerecht zu werden und die Schaffung innovativer Arbeitsplätze dadurch zu unterstützen, dass das dafür benötigte Personal bestmöglich ausgebildet wird“, erläutern Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg, die in der Tiroler Landesregierung für die Technologieoffensive zuständig sind. Mit der Vergabe eines Ausbildungsschecks soll – in Ergänzung zu den im Rahmen der Tiroler Technologieoffensive umgesetzten Maßnahmen – ein Anreiz für junge Menschen geschaffen werden, eine Mechatronikausbildung in spezifischen, technischen Berufen zu absolvieren.


Tiroler Technologie-Ausbildungsscheck

Ansuchen können Lehrlinge und StudentInnen. Die Vergabe der Förderung erfolgt aufgrund eines Reihungsvorschlages einer Bewertungskommission.

Lehrlinge aus folgenden Lehrberufen können ansuchen: Mechatronik, Maschinenbautechniker/in, Elektrobetriebstechniker/in mit Prozessleittechnik, Elektro-Installationstechniker/in mit Bus- und Prozessleittechnik und Maschinenmechaniker/in.
StudentInnen mit folgenden Studienrichtungen: Bachelorstudium Mechatronik (UMIT – Hall und Leopold-Franzens-Universität Innsbruck), Bachelorstudium Maschinenbau/Mechatronik (MCI Management Center Innsbruck) und Bachelorstudium Energiewirtschaft (FH Kufstein).
Es werden 60 Schecks an Lehrlinge und 40 Schecks an Studenten vergeben, Ansuchen können ab sofort eingereicht werden.


Auskünfte und Formularanforderung:


Sachgebiet Arbeitsmarktförderung MMag. Philipp Seier, Tel.: 0512/508-3689, E-Mail: arbeitsmarktfoerderung@tirol.gv.at,
Internet: www.tirol.gv.at/arbeitsmarktfoerderung

Zurück

nach oben