Foto: Standortagentur Tirol

Informationen aus erster Hand

Freuten sich über zahlreiche Besucher aus der Tiroler Gesundheitswirtschaft: Christian Baumgartner vom UMIT-Institut für Elektrotechnik und Biomedizinische Technik, Rainer Schubert, Leiter des UMIT-Departments für Biomedizinische Informatik und Mechatronik, Roland Fuchs Projektleiter Medizintechnik der Standortagentur Tirol und UMIT-Vizerektor Philipp Unterholzner

Rückblick: Medizintechniktreffen

19.05.2015
Tiroler Gesundheitsunternehmen vertiefen Netzwerk an der UMIT

Vernetzung von Kompetenzen als Erfolgsfaktor

Vor kurzem luden die Cluster Life Sciences und Mechatronik Tirol der Standortagentur Tirol und die UMIT-Institute für "Elektrotechnik und Biomedizinische Technik" und "Biomedizinische Informatik" zu einem Wissensaustausch an den Campus der Universität des Landes nach Hall ein.

Ziel der Veranstaltung, an der 40 Vertreter von Herstellern, Zulieferern, Dienstleistern und Forschungseinrichtungen der Tiroler Gesundheitswirtschaft teilnahmen, war es, das Potential für forschungsnahe Kooperationen und für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte auszuloten. Im Rahmen des Netzwerktreffens stellten die UMIT-Institute des Departments für Biomedizinische Informatik und Mechatronik ihre Kompetenzen und Forschungsprojekte vor und diskutierten mit den Teilnehmern eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit bei Diplomarbeiten und Dissertationen im Bereich des Mechatronik-Studiums und bei anwendungsorientierten Forschungsprojekten.

Seit 2009 bietet die UMIT gemeinsam mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck das einzige universitäre Mechatronik-Studium in Westösterreich an. Die UMIT als Health & Life Sciences Universität hat sich dabei auf den Bereich Medizintechnik spezialisiert, der zu den innovativsten Branchen in Österreich mit optimalen Zukunftsaussichten zählt. In diesem Bereich  ist das Land Tirol mit ambitionierten, aufstrebenden Unternehmen bis hin zu Weltmarktführern immerhin der zweitgrößte Medizintechnik-Standort Österreichs.

Für Rückfragen: hannes.schwaighofer@umit.a

Zurück

nach oben