Foto: Standortagentur Tirol

Neuer Call

Mit K-Regio betriebliche Innovationen in Kooperation mit den Forschungseinrichtungen erarbeiten.

K-Regio: 3,5 Mio. Euro für gemeinsame Forschung von Wirtschaft und Wissenschaft

30.10.2018
Marktvorsprung durch Innovation: Aktuelle Ausschreibung für neue Förderungen im Programm K-Regio läuft bis 21. Jänner 2019.

Bis zu 900.000 Euro pro Projekt, eine Projektdauer von bis zu drei Jahren und eine Förderquote bis zu 100 Prozent: Das sind die Eckpunkte der K-Regio-Förderung, mit der das Land Tirol gemeinsame F&E-Projekte der Tiroler Wirtschaft und Wissenschaft fördert. Seit 15. Oktober 2018 ist ein neuer Call geöffnet: Ein deutlicher Innovationsgehalt, eine klare Positionierung innerhalb der aktuellen Markt- und Mitbewerbersituation und ein erfolgversprechendes Konsortium sind Voraussetzung, um eine K-Regio-Förderung zu bekommen.

Die Standortagentur Tirol wickelt die aktuelle Ausschreibung ab, in deren Rahmen Tiroler Unternehmen und Forschungseinrichtungen gemeinsame Projektanträge bis zum 21. Jänner 2019 (12.00 Uhr) einreichen können. Die Förderberater der Standortagentur Tirol bringen interessierte Betriebe mit den passenden Parnern aus der Forschung und vice versa zusammen und unterstützen die beteiligten Partner sowohl im Vorfeld der Antragstellung als auch bei der Abwicklung.

Die Ansprechpartner und Details zum Programm bietet dieser Link: www.standort-tirol.at/k-regio

Das Programm K-Regio wird aus Mitteln des EFRE-Fonds und des Landes Tirol finanziert.

Zurück

nach oben